Aar_Hoehenweg_1

Alter Verkehrsweg neu entdeckt – der Aar-Höhenweg Bereits zur Römerzeit war der Aar-Höhenweg eine Verbindung zwischen den Kastellen entlang des römischen Grenzwalles „Limes“ in unserer Region. „Wir von der Aar“* haben diesen historischen Weg als Wanderweg zu einer interessanten Strecke ausgearbeitet. Sie führt von der Quelle der Aar im Stadtwald von Taunusstein-Orlen (Rheingau-Taunus-Kreis) durch herrliche Wälder und Felder bis zur Mündung in die Lahn bei Diez (RheinLahn-Kreis). An der Strecke liegen Taunusstein, Bad Schwalbach, Hohenstein, Heidenrod, Aarbergen, Hahnstätten und Diez. Sie bieten reizvolle Sehenswürdigkeiten, die zu einem Abstecher von der Strecke einladen. Der Aar-Höhenweg trifft in Aarbergen-Kettenbach auf den Europäischen Fernwanderweg 1, der die Bundesrepublik Deutschland von Flensburg bis zum Bodensee in nordsüdliche Richtung durchquert. Der insgesamt 63,5 km lange Aar-Höhenweg stellt durch seine Steigungs- und Gefällstrecken unterschiedliche Ansprüche an die Wanderer. Sein Logo, das den Verlauf der Aar abbildet, markiert zugleich auch den gesamten Wanderweg. Im hessischen Bereich verläuft die Wanderstrecke durch den Naturpark Rhein-Taunus.